Historisch · Kleider

Burgundisches Kleid von Maria von Ungarn

c7691f675517d334083481062f457069
Original – ca 1520-1530

Mein nächstes Projekt von meiner 2017 Liste ist fertig! Und zwar mein Kleid für das Mittelalterfest Eggenburg (und andere mittelalterliche Gelegenheiten).

Für mich war wichtig, dass das Kleid möglichst praktisch ist und ich damit auch Bogenschießen und ohne Probleme herumlaufen kann – also keine weiten Ärmel, lose Bänder, lange Schleppe, usw..

Die Vorlage für mein Kleid ist ein Original-Kleid von Maria von Ungarn (bzw. Maria von Habsburg). Eine ausführliche Beschreibung des Kleides und das Schnittdiagramm findet ihr *hier*.

My next project is done! I wanted to make a dress for the medieval fair in Eggenburg and other medieval fairs. The dress had to be practical because I need to be able to work in it – so no wide sleeves which can be dangerous when I use bows, no big train or loose bands.

I wanted to sew something like the dress from Maria of Habsburg. You can find more information and a cutting diagram *here*


DSC00450.JPG
Veränderter Schnitt mit Tudor Tailor Kirtle-Schnitt als Vorlage

Das Oberteil habe ich mit Ikea Baumwolle gefüttert und mit einem Stoff aus meiner Restekiste verziert und per Hand aufgenäht. Die Ärmelverzierungen habe ich außen per Maschine genäht und innen per Hand, sodass man keine Naht sieht.

Statt eines Tellerrockes, der zu unpraktisch geworden wäre, habe ich ein Trapez für die Vorderseite an ein Rechteck genäht. Das Rechteck habe ich in Falten gelegt um mehr Weite in den Rock zu bekommen.
Auf der Vorderseite habe ich dann noch in die Mitte einen Schlitz genäht, um das Kleid überhaupt anziehen zu können.

Das Resultat kann sich meiner Meinung nach sehen lassen, aber der Rock fällt auf keinen Fall so wunderschön wie im Original. Aber praktisch ist er und das war mir wichtig.

The bodice is lined with Ikea cotton and I decorated it with some leftover fabric. I used the same fabric for the Sleeves and sewed the inside by hand so that there are no visible stiches.

Instead of a full circle skirt I sewed a trapezoid for the front to a rectangle for the back. The back is pleated to get more fullness to the skirt. On the front I sewed a slit to get in the dress.

I think the resut is okay but the skirt isn’t as gorgeous as the original – but it’s practical!


van-der-weyden-portrait-of-a-lady.jpg
Source: sarahpeverley.com

Da ich keine Chemise mit Blackwork wollte, habe ich einen Einsatz für das Kleid genäht. Eigentlich gehört ein Kirtle darunter, wie man ihn auf dem Bild erkennen kann, aber da es meist sehr warm wird auf den Mittelalterfesten wollte ich eine Stoffschicht sparen.

Ich habe einen Stoffrest genommen und an das Kleid geheftet und dann angezeichnet, wie die Form am Ende sein muss. Das habe ich dann aus einem schwarzen Stoff, den ich zu Hause hatte ausgeschnitten und mit zwei Lagen Baumwolle verstärkt.

I didn’t want to make a chemise with black work for my dress and so I sewed a ‚inset‘. A kirtle would have been better but I didn’t want one because most medieval fairs get really warm and I wanted to have one layer less than usual.

I used some leftover wool and ikea cotton to reinforce it a little bit and traced the form directly of me wearing the dress.


Leider habe ich derzeit keine Fotos von mir in dem Kleid, aber im Sommer werden noch extra Fotos folgen!

Unfortunatley I don’t have pictures of me wearing the dress, but they will follow in summer!

DSC00475
Vorderseite
DSC00479
Rückseite

 

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s